Integrationsunternehmen des Caritasverbandes für Stuttgart schafft Arbeitsplätze


Die Genossenschaft der Werkstätten für Behinderte eG (GdW) in Sindelfingen hat das Konzept der CAP-Lebensmittelmärkte entwickelt und sucht in allen Bundesländern nach Kooperationspartnern, die das Konzept in eigener Trägerschaft umsetzen. Bundesweit gibt es inzwischen über 70 CAP-Lebensmittelmärkte. Entscheidende Zielsetzung des Konzepts ist die Schaffung und nachhaltige Sicherung von Arbeitsplätzen für schwer behinderte Menschen sowie die Verbesserung der Nah-versorgungssituation in Gemeinden.

Der Caritasverband für Stuttgart e.V. identifiziert sich mit den Zielsetzungen der GdW und hat mit-tels der eigens dafür gegründeten Markt und Service gGmbH zwei CAP-Lebensmittelmärkte eröff-net. Die Markt und Service gGmbH wird als Integrationsunternehmen im Sinne des Sozialgesetz-buches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) geführt und besetzt etwa 60% der Arbeitsplätze mit schwer behinderten Menschen. Als Integrationsunternehmen erhielt die Markt und Service gGmbH vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) eine Investitionsförderung für die Ladeneinrichtung und technische Ausstattung beider Märkte.

Seit der Eröffnung der CAP-Märkte wurden 35 Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt geschaffen. 18 Mitarbeiter sind schwer behindert, wobei darunter 5 Mitarbeiter aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) des Caritasverbandes sind, denen der Übergang in ein reguläres Arbeitsverhältnis gelungen ist. Abgesehen von der besonderen Situation der WfbM-Übergänger waren alle Mitarbeiter im Vorfeld ihrer Beschäftigung arbeitslos. Weiterhin bilden wir derzeit 5 schwer behinderte junge Menschen in den Berufen Verkäufer/in bzw. Einzelhandelskauf-mann/frau aus. Hierbei werden wir von der AKTION MENSCH gefördert.

In Anlehnung an das Wort Handicap (Behinderung, Nachteil) macht schon der Name CAP-Markt deutlich, dass hier Menschen mit Behinderungen arbeiten. Die Kunden wissen zumeist um das besondere CAP-Konzept und äußern sich erfreut und zufrieden über die inzwischen etablierten Einkaufsmöglichkeiten sowie das motivierte und freundliche Marktpersonal.

Nicht nur angesichts der hohen Arbeitslosigkeit hat ein Arbeitsplatz in unserer Gesellschaft einen gewichtigen Stellenwert und die negativen Folgen der Arbeitslosigkeit in seelischer und materieller Hinsicht sind bekannt. Umso mehr ist es ein Grund zur Freude, dass die CAP-Märkte in Obertürk-heim und in Untertürkheim, die ein Lebens-Mittelpunkt für Mitarbeiter und Kunden sein sollen, Orte der Arbeit und Teilhabe sind.

Filialen


Adresse

Marktleiter

Kontakt

CAP-Markt Untertürkheim
Augsburger Straße 361
70327 Stuttgart
Angelo Carrino Telefon: 0711 / 658 24 52
Telefax: 0711 / 658 24 53
Mail: cap-ut@marktundservice.de
CAP-Markt Obertürkheim
Augsburger Straße 684
70329 Stuttgart
Karlheinz Meschenmoser Telefon: 0711/ 577 30 46
Telefax: 0711 / 577 30 48
Mail: cap-ot@marktundservice.de

Weitere Informationen
• Impressum
• CAP-Lebensmittelmärkte
• Caritasverband für Stuttgart e.V
• Aktion Mensch